R.O.M. steht für den Verein Romantische Orgelmusik München St. Rupert e. V.
Informationen zur Vereinsmitgliedschaft

Dank zweier Originalinstrumente aus der Zeit der Spätromantik setzt sich R.O.M. schwerpunktmäßig für die Aufführung geistlicher romantischer Orgel- und Chormusik durch renommierte Interpreten ein.

Die Kirche St. Rupert wurde in den Jahren 1901-1903 nach dem Entwurf des berühmten Münchner Architekten Gabriel von Seidl im neuromanischen Stil erbaut.

Der königlich bayrische Hoforgelbaumeister Franz Borgias Maerz (1845 - 1910) gehört zu den seinerzeit hoch angesehenen Meistern, dessen qualitätvolle Instrumente in über 60 Münchner Kirchen erklangen. Die meisten von ihnen wurden im 2. Weltkrieg zerstört oder fielen später dem Zeitgeschmack zum Opfer.

Die Große Orgel von St. Rupert ist sein größtes erhaltenes Werk in München und Umkreis. Mittlerweile ist gesichert, dass es sich um das von Maerz 1887 für das Königl. Odeon München erbaute Instrument handelt, welches 1905 eingelagert und dann um drei Register erweitert 1907 in St. Rupert aufgestellt wurde. Nach nochmaliger Erweiterung 1933 durch den Orgelbauer Magnus Schmid verfügt die Orgel heute über 39 Register auf zwei Manualen und Pedal. Wegen ihres sich am Symphonieorchester orientierenden Klangs, der sich stufenlos vom zarten Piano bis zum brausenden Forte steigern lässt, ist sie prädestiniert zur Darstellung romantischer Orgelmusik. Im Jahre 2000 wurde sie von Stefan Niebler generalintoniert.

Die Chororgel stammt aus der Pfarrkirche St. Leonhard in Greimharting für die sie Maerz ebenfalls im Jahr 1907 erbaut hat. 1999 wurde sie von St. Rupert gekauft und 2001 dort aufgestellt. Dieses Schmuckstück verfügt über sechs Register auf einem Manual und Pedal und ist besonders gut für romantische Kammermusik geeignet.


Unterstützen Sie uns als Mitglied oder Förderer des Vereins

Romantische Orgelmusik München (R.O.M.) St. Rupert e.V.

Die Kirche St. Rupert war von den nahezu. 100 Jahren ihres Bestehens fast 25 Jahre als Filialkirche St. Rupert im Stadtpfarrsprengel St. Bonifaz eng mit dem Wirken des Benediktinerordens und seiner von König Ludwig 1. von Bayern gestifteten‘ Abtei St. Bonifaz verbunden. Getreu ihrer Ordensregel waren die Benediktiner umfassend tätig.

Dass die Verherrlichung Gottes durch die Musik ein bestimmendes Element war, überrascht nicht, wohl aber die Intensität, mit der die Kirchenmusik gefördert wurde. Insbesondere mit der Berufung des Hofkapellmeisters Josef Ruzek begann St Rupert die Münchner Kirchenmusikgeschichte mitzugestalten. Mit deutschen bzw. Münchner Erstaufführungen von Werken Anton Bruckners begründete er eine kirchenmusikalische Tradition, die St. Rupert vor allem auch wegen seiner berühmten Maerz-Orgel über viele Jahrzehnte zu einem über Münchens Grenze hinaus bekannten Zentrum romantischer Kirchenmusik machte.

An diese Tradition gilt es wieder anzuknüpfen, verfügt St. Rupert doch über zwei Originalinstrumente aus dem Jahr 1907, die eine authentische Wiedergabe romantischer Orgelmusik ermöglichen.

Neben der 1997 umfassend renovierten großen Maerz-Orgel, der einzig erhaltenen von einst 60 Instrumenten in München, die als einzigartiges Kulturdenkmal von überregionaler Bedeutung gilt, konnte St. Rupert inzwischen noch die kleine Maerz-Orgel aus der Kirche St Leonhard in Greimharting bei Prien erwerben. Seit dem Patrozinium 2001 erstrahlt diese sechsregistrige Chororgel in St. Rupert wieder in ihrer ursprünglichen Klangschönheit.

Ziel des Vereines Romantische Orgelmusik München (R.O.M.) St. Rupert e. V. ist die Pflege, Förderung und Aufführung geistlicher Musik, insbesondere romantischer Chor- und Orgelmusik auf den historischen Maerz-Orgeln in St. Rupert. Ferner wird ein Beitrag zur Erhaltung der Maerz-Orgeln geleistet.

S. K. H. Prinz Luitpold von Bayern ist es ein persönliches Anliegen, die Schirmherrschaft des Vereins Romantische Orgelmusik München (R.O.M.) St. Rupert e.V. zu übernehmen. (Aus der Präambel und Satzung des Vereins)

Der Verein wurde im Jahr 2001 gegründet und als gemeinnützig anerkannt. Er ist berechtigt, für Spenden und Mitgliedsbeiträge Zuwendungsbestätigungen auszustellen. (Finanzamt für Körperschaften München, 30.08.2001, St.Nr. 844/330029)

Wir würden uns über Ihren Entschluss freuen, den Verein R.O.M. als Mitglied oder Förderer zu unterstützen.

Anmeldung und Information:
Romantische Orgelmusik München (R.O.M.) St Rupert e. V., Kiliansplatz 1, 80339 München
Anfrage/Infos

Mitgliedsbeitrag pro Jahr: € 25,-

Der gemeinnützige Verein dankt Ihnen auch für jede Spende. Spendenquittungen werden umgehend zugesandt.

Bankverbindung:

Liga Bank München
BLZ 750 903 00
Konto-Nr. 23 00 524

[Startseite] [Über R_O_M] [Konzerte] [Hauptorgel] [Chororgel] [Links]